not home

Arbeitsgruppe Metaphonetik

Audiovisuelle Liveperformance

Audiovisuelle Performance mit computergenerierten Bildern zu live gespielter elektronischer Musik.

Ein Set aus 14 Tracks bietet die Grundlage für eine avantgardistisch anmutende Bildwelt aus animierten Scans von Rasterelektronenmikroskopen und in Echtzeit generierten Computergrafiken. Für jeden Track wurden individuelle Bilder entwickelt, die auf Instrumente, Takt und Frequenzen der Musik reagieren.

Durch ein Mischpult lassen sich Bildebenen steuern sowie Effekte, Geschwindigkeit und Taktung der Grafiken live manipulieren.
Die Soft- und Hardware wird dabei wie ein Instrument bedient und lässt bei jedem Auftritt durch die stetig wechselnden Projektionsbegebenheiten neue Variationen entstehen.

Die audiovisuelle Liveperformance wurde 2015 mit den Musikern Cornelius Koch und Thomas Bittel entwickelt und in Mainz, Frankfurt und Dresden aufgeführt.

Leistung Design, Entwicklung, Konzept
Techniken Projektion, Visuals, VJ, VVVV